Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Mannheim

IG Metall Geschäftsstelle Mannheim



Die Welt ist keine Ware

Vorschaubild

09.02.2017 Redebeitrag des Mannheimer Bündnisses gegen CETA, TiSa und TTIP bei der Plakatenthüllungsaktion am 02.02.2017 zum Nachlesen - Daseinsvorsoge und Arbeitnehmerrechte schützen

2.2.2017 Plakatenthüllung

Am 15. Februar wird im Europaparlament über die vorläufige Anwendung des Investorenschutzabkommens zwischen der EU und Kanada abgestimmt werden.
Wir fordern die Abgeordneten des Europa-Parlaments auf, diesem Abkommen mit Kanada nicht zuzustimmen, auch nicht in einer vorläufigen Anwendung.
Heute fordern wir insbesondere Herrn Peter Simon auf gegen dieses Abkommen zu stimmen. Herr Simon hat sein Wahlkreisbüro in Mannheim. Sein Büro ist im Gewerkschaftshaus. Bis zum 15. Februar sollte er sich mit den Mannheimer Gewerkschaften kurzschließen, die sind nämlich wie der gesamte DGB gegen dieses Abkommen.

Wir vom Mannheimer Bündnis gegen CETA, TiSA und TTIP2 sind Teil einer außerordentlich breiten Bewegung in Europa gegen die Investorenschutzabkommen wie CETA eines ist.

Wir wollen verhindern, dass hart erkämpfte Standards im Arbeitsrecht, im Verbraucherschutz und andere Regeln Schritt für Schritt ausgehöhlt werden und nicht mehr verbessert werden können. Wir wollen keine weitere Privatisierung der öffentlichen Daseinsvorsorge, wir wollen keinen weiteren Abbau demokratischer Gestaltungsrechte.
Denn: Die Welt ist keine Ware!

Den kompletten Redebeitrag findet ihr/ finden Sie hier zum Download.

Anhang:

Redebeitrag 02.02.17

Redebeitrag 02.02.17

Dateityp: PDF document, version 1.4

Dateigröße: 313.74KB

Download

Letzte Änderung: 09.02.2017


Adresse:

IG Metall Mannheim | Hans-Böckler-Straße 1 | D-68161 Mannheim
Telefon: +49 (621) 150302-0 | Telefax: +49 (621) 150302-10 | | Web: www.mannheim.igm.de

Service-Links: