Gelbwesten - Rebellion und Veränderung?

Vorschaubild

11.01.2019 Sind die Gelbwesten-Proteste eine Rebellion der Abgehängten? Und verändern sie Frankreich? Einladung zur einer spannenden Veranstaltung am 31.01.2019, 19 Uhr, im Gewerkschaftshaus Mannheim

Seit November 2018 bewegt die Rebellion der "Gelbwesten" Frankreich. Demonstrationen und Blockaden finden im ganzen Land statt. Hunderttausende haben sich bisher an den verschiedenen Aktionen beteiligt.
Auslöser für die massiven Proteste war die von der französischen Regierung angekündigte Erhöhung der Kraftstoffsteuern aus "ökologischen" Gründen.

Die Ursachen liegen jedoch tiefer. Es gibt offenbar eine enorme Empörung
der "da unten" über soziale Ungerechtigkeit und Ungleichheit. Die Arroganz der "da oben" tut ein Übriges.

Trotz der Kombination von robuster Bekämpfung mit taktischen Zugeständnissen vermochte Staatspräsident Macron bisher nicht, die lautstarke Kritik an seiner neoliberalen Politik zum Verstummen zu bringen.

GewerkschafterInnen, Linke, SchülerInnen und Studierende mischen sich verstärkt in die Bewegung ein. Sie überlassen nicht rechten und faschistischen Gruppierungen die Straße.

Unser Referent Bernard Schmid (Paris) hat die Bewegung von Anfang an
kritisch analysiert. Er wird über aktuelle Entwicklungen berichten und mit uns über die Perspektiven der "Gelbwesten" diskutieren.

Die Veranstaltung findet statt am

Do. 31.01.2019, 19 Uhr
Konferenzraum der IG Metall Mannheim
Hans-Böckler-Str. 1
68161 Mannheim

Referent: Bernard Schmid (Paris)

Eine Veranstaltung des Aktionsbündnisses "Wir zahlen nicht für eure Krise!", mit freundlicher Unterstützung der IG Metall Mannheim sowie Attac Mannheim und der IG BCE Weinheim

Anhänge:

Einladung Gelbwesten1

Einladung Gelbwesten1

Dateityp: PDF document, version 1.7

Dateigröße: 57.95KB

Download

Einladung Gelbwesten2

Einladung Gelbwesten2

Dateityp: PDF document, version 1.7

Dateigröße: 67.41KB

Download

Letzte Änderung: 11.01.2019