Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Mannheim

IG Metall Geschäftsstelle Mannheim



4. Delegiertenversammlung in Mannheim

Delegiertenversammlung

27.11.2017 Auf der letzten Delegiertenversammlung der IG Metall Mannheim wurde neben den turnusgemäßen Berichten auf das Jahr 2017 zurückgeblickt und ein Ausblick auf 2018 gewagt.

Im Mitglieder- und Finanzbericht stellte Thomas Hahl, 2. Bevollmächtigter und Geschäftsführer, die gute Mitgliederentwicklung in der Geschäftsstelle dar. Dank großer Anstrengungen sei es trotz schwieriger Entwicklungen in einigen Betrieben gelungen neue Mitglieder zu gewinnen, auch neue Betriebe wurden erschlossen. Auch finanziell ist die Geschäftsstelle solide aufgestellt.
In seinem Geschäftsbericht stellte Klaus Stein, 1. Bevollmächtigter und Geschäftsführer, die betrieblichen Erfolge in den Mittelpunkt. In zwei Betrieben, Transco und Metokote, sei es unter schwierigen Bedingungen gelungen, erstmals tarifliche Regelungen zu vereinbaren. Auch bei Hernandez Edelstahl sei es gelungen, tarifliche Regelungen zu vereinbaren und damit die Arbeitsbedingungen unserer Mitglieder spürbar zu verbessern.
Leider gab es auch einige negative Beispiele, bei denen Unternehmen systematisch gegen Betriebsräte und Gewerkschaften und letztlich die Beschäftigten vorgegangen sind. Der erheblichste Einschnitt für die Beschäftigten und die Region sei aber die Zerschlagung und Vernichtung von Arbeitskräften bei GE in Mannheim-Käfertal gewesen. Das Verhalten des Unternehmens hat die IG Metall Mannheim vorletzte Woche auf einer Konferenz aufgearbeitet.
Die IG Metall müsse aus dem Verhalten der Unternehmen klare Schlussfolgerungen ziehen. Auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen seien ungenügend, es fehle zum Beispiel das Verbandsklagerecht. Eine gesellschaftliche Debatte darüber sei notwendig, an welchen Stellen auch Gewerkschaften an ihre (rechtlichen) Grenzen stoßen.
Klaus Stein blickte auch auf die weiteren Highlights des Jahres wie den 1. Mai, die Jubilarehrung und die Veranstaltung "O Heiland, reiß die Himmel auf" am 25.11. in der Lutherkirche zurück. Auch in diesem Jahr fand in Mannheim wieder die Konferenz gegen BR-Mobbing statt. Zahlreiche weitere Veranstaltungen fanden insbesondere Dank des Engagements der ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen statt.
In der Aussprache beteiligten sich viele Kolleginnen und Kollegen, auch der Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg, berichtete aus den ersten Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie sowohl zum Thema Entgelt, als auch zum Thema Arbeitszeit.
Im Jahr 2018 stehen auch für die IG Metall Mannheim wichtige Themen an. Zunächst natürlich die Tarifrunde ab Januar 2018, aber auch der Wandel der Arbeitswelt sowie die Stärkung der betrieblichen Mitbestimmung und die Vergrößerung unserer gewerkschaftlichen Basis.

Anhänge:

Delegiertenversammlung

Delegiertenversammlung

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 91.57KB

Download

Delegiertenversammlung

Delegiertenversammlung

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 100.82KB

Download

Delegiertenversammlung

Delegiertenversammlung

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 86.09KB

Download

Delegiertenversammlung

Delegiertenversammlung

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 87.7KB

Download

Delegiertenversammlung

Delegiertenversammlung

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 89.83KB

Download

Delegiertenversammlung

Delegiertenversammlung

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 65.5KB

Download

Delegiertenversammlung

Delegiertenversammlung

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 190.97KB

Download

Delegiertenversammlung

Delegiertenversammlung

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 170.22KB

Download

Letzte Änderung: 27.11.2017


Adresse:

IG Metall Mannheim | Hans-Böckler-Straße 1 | D-68161 Mannheim
Telefon: +49 (621) 150302-0 | Telefax: +49 (621) 150302-10 | | Web: www.mannheim.igm.de

Service-Links: